Hinweistafel auf den Spiel- & Schulplätzen

Entstehung der Hinweistafel

In den letzten Jahren wurde der Schulhausplatz zum beliebten Treffpunkt nach der Schule oder an den Wochenenden. Er wird in der Regel von mehreren Jugendgruppen genutzt und bespielt. Es ist ein Ort, wo Jugendliche ihren Hobbys und Freizeitbeschäftigungen nachgehen, Diskussionen geführt, gechillt oder zum Teil auch Ballspiele gespielt werden.

 

Verschiedene Nutzergruppen haben unterschiedliche Ansprüche an den öffentlichen Raum. So wurde in der Gemeinde festgestellt, dass keine Regelungen für die öffentlichen Plätze wie Schulhausplätze und Spielplätze festgehalten sind und oft Unklarheit herrscht, was erlaubt ist und was nicht. Vermehrt gab es auch Reklamationen betreffend Abfallresten, die hinterlassen wurden, Sachbeschädigungen und respektlosem Verhalten.

 

Ende 2018 wurde eine AG öffentlicher Raum (AG ÖR) ins Leben gerufen. Die AG ÖR hat in einigen Sitzungen wichtige Grundregeln festgehalten, die auf den öffentlichen Plätzen gelten sollen.

 

Die Offene Jugendarbeit Altdorf hat daraufhin im Frühling 2019 mit der Schulsozialarbeit Altdorf das Projekt "Hinweistafeln auf den Spiel- und Schulhausplätzen" ins Leben gerufen. Die von der AG ÖR gesetzten Regeln sollten mit den Oberstufenschüler*innen partizipativ umgesetzt werden.

 

Die Schüler*innen aus der 1. und 2. Oberstufe haben sich bis zu den Herbstferien 2019  im BG Unterricht mit den Regeln auseinander gesetzt und passende Zeichnungen dazu skizziert.

 

Schlussendlich wurden alle Zeichnungen ausgestellt und es gab ein Wettbewerb, bei dem die ganze Oberstufe über die besten Zeichnungen abgestimmen konnten.  Mit den besten und ansprechendsten Zeichnungen wurde ein Regelwerk zusammengestellt. Dieses Regelwerk ziert nun seit Ende 2019 den Eingang diverser Spielplätze und Schulanlagen in Altdorf. Hier ein Bild des erstellten Regelwerks.

Download
Hinweistafel Nutzungsordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.7 KB
Download
Projektbericht Gestaltung Hinweistafeln.
Adobe Acrobat Dokument 512.4 KB


Projekte der Offenen Jugendarbeit Altdorf

Verwirkliche deine Idee!

"Projectus" bedeutet im lateinischen "nach vorne geworfen". Wer ein Projekt startet, hat zunächst eine Idee und wirft diese eben nach Vorne, in die Zukunft. Wenn Jugendliche und junge Erwachsene (12 - 25 Jahre) aus Altdorf eine Idee oder bereits genaue Vorstellungen haben, was für ein Projekt sie in ihrer Freizeit verwirklichen wollen, können sie sich Unterstützung bei der Offenen Jugendarbeit holen. Ist eine Projektidee realistisch? Was braucht es alles dazu? Wen braucht es noch dazu? Wo und bei wem muss etwas nachgefragt werden? Wie kann das organisiert werden? Wann ist das Ziel erreicht? Die OJAA unterstützt und begleitet die Jugendlichen vom Start bis zur Umsetzung.  

Die OJAA orientiert sich bei der Projektarbeit an den Bedürfnissen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Neben Projekten, die die OJAA aufgrund von Bedürfnissen mit Jugendlichen macht, startet sie auch eigene Projekte für Jugendliche, oder macht präventive Veranstaltungen.

 

Eigene Ideen? Etwas auf die Beine stellen? Nimm Kontakt mit uns auf!


Download
Grümpelturnier_Winkel_Altdorf_Anmeldetal
Adobe Acrobat Dokument 16.2 MB

Am Mittwoch 13. Mai 2020 findet in der Winkelturnhalle das erste Schüler Grümpelturnier statt. Es können sich die Schüler*innen der 1. - 3. Oberstufe anmelden und mitmachen. Im Mittelpunkt steht das Fussballspiel unter Gleichgesinnten und Fussballinteressierten. Natürlich wird Fairplay an diesem Mittwoch grossgeschrieben.  Es gibt etwas Tolles zu gewinnen für das Siegerteam. Spass und das zusammen spielen sollen dabei auch berücksichtigt werden. Mit diesem Anmeldeformular kannst du dich und dein Team am Grümpelturnier anmelden.

 

Füll es aus und schicke sie uns an die auf dem Anmeldeformular stehende Nummer per Whatsapp oder bring die Anmeldung im Bunker oder im Büro der OJAA vorbei. 

 

Wir freuen uns auf deine Anmeldung:)